Häufige Fragen - FAQ

Alle Fragen rund um Deinen Studienplatztausch

Was ist ein Studienplatztausch? 

Ein Studienplatztausch ist ein Austausch eines Studenten X der einen Universität im Austausch gegen einen anderen Studenten Y einer anderen Universität. 

Ein Studienplatztausch im Fach Humanmedizin ist generell für jeden ordentlich immatrikulierten Studenten möglich. Die generellen Voraussetzungen für einen Tausch werden durch die jeweiligen Universitäten im Detail festgelegt und werden auf deren Websites veröffentlicht. 

Grundsätzlich ist jedoch zu beachten, dass alle Tauschpartner im selben Semester immatrikuliert sein müssen. Ein Tausch muss für die Universität kapazitätsneutral stattfinden. Dies bedeutet, dass sich die Zahl der Studenten an den Universitäten nicht ändern darf (Kurz gesagt: es können immer nur so viele Studenten kommen wie gehen).

Wie sind die allgemeinen Kriterien für einen Studienplatztausch

Im Folgenden werden die generellen Kriterien genannt. Weitere Details variieren von Uni zu Uni.
- Beide Tauschpartner müssen im selben Semester immatrikuliert sein.
- Der Tausch muss kapazitätsneutral erfolgen.
- Es müssen die Fristen (in der Regel kurz vor Semesterbeginn) aller beteiligten Universitäten eingehalten werden.
- Die bereits erworbenen Scheine der Tauschpartner sollten ähnlich sein. (Individuelle Absprachen sind unter Umständen möglich). 
- Manche Universitäten untersagen einen Studienplatztausch in der Vorklinik.


Ich möchte tauschen - Wer ist mein Ansprechpartner?

Da es durch manche Universitäten sehr spezielle Anforderungen gibt, solltest du dich direkt an deine Universität (Studierendenservice etc.) wenden. Gegebenenfalls ist es notwendig die Universität der anderen beteiligten Universitäten auch zu kontaktieren um die Details zu klären.

Habe ich einen Rechtlichen Anspruch auf einen Studienplatztasuch? 

Ein genereller Anspruch auf einen Studienplatztausch besteht nicht. Die Universitäten prüfen die jeweiligen Anträge und können diese auch ablehnen. 
Man sollte mit seinem/r Tauschpartner/in vorher genau klären ob und wie alles abläuft und ob der tausch generell überhaupt möglich ist. Das heißt alle Beteiligten sollten "grünes Licht" ihrer Universität bekommen. 
Wenn man sich exmatrikuliert und dann etwas schief läuft (sich beispielsweise der Tauschpartner nicht exmatrikuliert, weil er sich es in letzter Sekund anders überlegt - hat man den Anspruch auf seinen Studienplatz verloren).

Welche Tauschmöglichkeiten gibt es? 

Die simpelste Variante zu Tauschen ist der 1-1 Tausch. Hier findet man im Optimalfall eine/n passenden Tauschpartner/in (siehe oben) und keine weiteren Personen werden involviert.
Da oft dieser "genaue Match" aber schwer oder gar nicht zu finden ist, gibt es die Möglichkeit einen Ringtausch durchzuführen. Bei einem Ringtausch können 3 bis max. 5 Student/innen tauschen (Dies ist von den involvierten Universitäten abhängig).

Was ist ein Ringtausch?

Um die Chancen auf einen Studienplatztausch zu erhöhen kann man nach einem Ringtausch suchen. An einem Ringtausch sind 3-5 Personen beteiligt. 

Der organisatorische Aufwand ist hier höher, jedoch ergeben sich durch einen  Ringtausch oft überhaupt erst Tauschmöglichkeiten. 

Hier ein Beispiel für einen Ringtausch mit drei Personen:

- Person A studiert in München und möchte nach Hamburg
- Person B studiert in Hamburg und möchte nach Stuttgart
- Person C studiert in Stuttgart und möchte nach München

Unter normalen Umständen (also bei nur 1-1 Tauschgesuchen würde sich hier keine passende Option ergeben). 

Beim besagten Ringtausch tauscht nun:

- Person A nach Hamburg (Uni von Person B)

- Person B nach Stuttgart (Uni von Person C) 

- Person C nach München (Uni von Person A) 

SO ergibt sich ein Ring und alle können tauschen - Ein Ringtausch. 

Alle Angaben ohne Gewähr